Tiefenlockerung mit Shockwave

Die Tiefenlockerung mit dem Shockwave-Verfahren funktioniert mit tiefen Messern, die den Boden wie Wackelbudding von einer Seite auf die andere Seite bewegen und auflockern.

Sehr großer Vorteil - sofort wieder Bespielbar!

Tiefenlockerung mit Shockwave
Tiefenlockerung mit Shockwave

Generelles zum Shockwave

Gerade die Rasenbenutzung bei ungünstigen Witterungsbedingungen – aber auch der Einsatz von Pflegegeräten – führt im Boden zu Verdichtungen.

Sobald sich verdichtete Schichten unterhalb von 5 – 10 cm bilden, reichen die üblichen Aerifiziergeräte nicht mehr aus um einen Lockerungseffekt zu erreichen.

Wenn dann keine Ruhezeit vorhanden ist der Platz aber Beton-hart ist, empfielt sich das Shockwave verfahren anzuwenden.


Das Gerät lockert mit seinen 12mm breiten Messern bis in eine Tiefe von 17 – 22 cm und schiebt den Boden von einer Richtung in die andere. Der Boden bewegt sich wie Wackelpudding unter der Maschine.

Bei normalen Verdichtungen wird in eine Richtung gelockert.

Bei starken Verdichtungen wird in zwei Richtungen übers Kreuz gelockert.


Shockwave-Tiefenlockerung kann grundsätzlich das ganze Jahr durchgeführt werden.

Auch unter dem Spielbetrieb!


 

.

Kontakt

Markus Grüner GmbH
Ursendorferstr. 51
88367 Hohentengen - Ursendorf

+49 (0) 173 - 18 52 605

+49 (0) 7572 - 765 680 0

E-Mail schreiben